Pop-Up Freestander

Gemeinsam mit unserem Partner Frank Neumann von NEUMANNarchitektur haben wir das Erfolgsmodell Stand-Alone-Filiale weiterentwickelt und haben dank modularer Holzständerbauweise ein mobiles Konzept realisiert, das sich beliebig skalieren und an wechselnde Standorte anpassen lässt.

Für unseren Kunden, die Bäckerei Happ in Bad Orb, entstand so eine Ruckzuck-Filiale samt Café. Nicht etwa auf einem teuren Neubaugrundstück, sondern auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Anstelle von 17 Stellplätzen stehen nach nur 3 Monaten Bauzeit drei Fertigmodule à 15,40 × 2,90 m. Ver- und Entsorgungsleitungen wurden an das benachbarte Gebäude angeschlossen und so Kosten und Zeit gespart. Statt Metallcontainer-Optik, wertet die offene Echtholz-Fassade des nachhaltigen Pop-Up-Freestanders das gesamte Parkplatz-Areal auf.