Große Fußstapfen

Zu einer Institution wird man nicht über Nacht. Sie muss wachsen. Aus Heimat und Handwerk und Hingabe. So wie im ehemaligen Café Münchner Freiheit am Rotkreuzplatz.

In dessen Fußstapfen tritt nach 25 Jahren ein würdiger Nachfolger: das Kaffeehaus Rischart. Die neue Filiale des Münchener Traditionsbäckers ist der jüngste von inzwischen rund 20 gemeinsam mit AHA360° realisierten Markenstandorten – und fühlt sich so an, als stünde er schon immer an dieser Stelle. Dank einem zeitgemäßen Raum-Licht-Konzept, das eine vertraute Umgebung für alte und neue Gäste schafft.

Vor allem ist die Evolution dieser Institution ein Gefühl. Eine Mischung aus traditionellem Ambiente und moderner Atmosphäre. Ein Ort der berührt, der funktioniert und vor allem: verkauft. Hierzu wurden die ehemals separierten Bereiche geöffnet und zu einem großen, einladenden Raum verbunden. Die 50er Jahre Gebäude-Architektur setzt sich im Stil der geschwungenen Thekenlösung und Sitzbänke fort. Und an den Wänden versprüht ein handgemaltes historisches Wandbild an der Seite von hunderten Rischart Rauten aus Echtholz-Schindeln den neuen Marken-Geist.